24. Juni 2019

Risikoeinschätzung Radikalisierter und Risikomanagement in der Fallarbeit

Prognoseinstrumente und ihre Relevanz aus praktischer Sicht.

Diese Abhandlung würdigt kritisch die bekannten Risikobeurteilungsverfahren mit dem Ziel, deren Vorteile und Defizite auszuarbeiten sowie die daraus resultierenden Desiderata aus Sicht der Deradikalisierungspraxis zu formulieren. Nach einer kurzen Einführung in die theoretischen Grundlagen werden folgende Instrumente vorgestellt: RRAP, die VERA-Suite (inkl. CYBERA), ERG-22+/VAF, MLG, IVP und TRAP-18. Der Bericht gibt vor allem einen praxisrelevanten Überblick internationaler Risikoinstrumente und Messverfahren. Tabellen zeigen anschaulich die jeweiligen Kriterien der einzelnen Checklisten, einige von denen zum ersten Mal auf Deutsch zugänglich gemacht werden. Abschließend geht der Verfasser auf die Grenzen der Anwendbarkeit vorgestellter Beurteilungsmethoden vor dem Hintergrund der der Beratungspraxis innewohnenden Logik ein.

Risikoeinschätzung Radikalisierter und Risikomanagement in der Fallarbeit [Inhaltsverzeichnis]

Logvinov, Michael (2019): Risikoeinschätzung Radikalisierter und Risikomanagement in der Fallarbeit Prognoseinstrumente und ihre Relevanz aus praktischer Sicht. Schriftenreihe Zentrum Demokratische Kultur, Berlin.

Versand der Broschüren gegen eine Bereitstellungspauschale von je 2,50 € + 2,50 Versandkostenpauschale (Die Versandkostenpauschale erhöht sich je nach Anzahl) unter: geschaeftsstelle[at]zentrum-demokratische-kultur.de
Wir versenden gegen Vorkasse. Die Bearbeitung kann einige Tage in Anspruch nehmen.